Einer der aufregendsten technologisch Die Entwicklungen in der Reisebranche in den letzten Jahren waren die zunehmende Verbreitung von Robotern, wobei Beispiele von textbasierten Chatbots und Roboterassistenten an der Rezeption bis hin zu Sicherheitsrobotern und robotischen Reisekoffern reichen. Dieser Artikel untersucht die Art und Weise, wie Roboter den Tourismus verändern, genauer, indem er acht Praxisbeispiele für ihren Einsatz liefert und einige der Vor- und Nachteile untersucht.

Roboter verstehen

Obwohl die meisten von uns eine Vorstellung davon haben, was ein Roboter ist, kann es schwieriger sein, klar zu definieren, was ein Roboter ist 'Roboter' meint. Effektiv ist ein Roboter eine Maschine, die so konzipiert wurde, dass sie bestimmte Aufgaben automatisch und präzise ausführt. Dies kann physische Aufgaben wie die Teilemontage in einer Fabrik oder text- oder sprachbezogene Aufgaben umfassen.

Was das Aussehen angeht, denken Sie vielleicht sofort an einen menschenähnlichen Androiden, aber in Wirklichkeit können Roboter viele verschiedene Formen annehmen. Sie können vollständig autonom oder halbautonom sein und mit etwas menschlicher Unterstützung arbeiten. Moderne Roboter verwenden Technologien, die von der Kollisionserkennung bis zur Spracherkennung reichen, sowie künstliche Intelligenz.

Für die in der Reiseindustrie, ist KI die vielleicht aufregendste roboterbezogene Technologie, da sie maschinelles Lernen und die Ausführung komplexerer Aufgaben erleichtern kann, für die typischerweise menschliche kognitive Funktionen erforderlich waren. Einfach ausgedrückt ist KI die Fähigkeit einer Maschine, diese Art von kognitiver Fähigkeit nachzuahmen.

Definitionen, die genau beschreiben, was als künstliche Intelligenz gilt, sind etwas fließend. Nichtsdestotrotz ist man sich in der Regel einig, dass Spracherkennung, Problemlösung, Lernen aus menschlichen Interaktionen, völlig autonome Bewegungen und die Demonstration von Logik und Argumentation alle in diesen speziellen Bereich fallen.

Anwendungen in der Reisebranche

Robotertechnologie gewinnt in der Reisebranche schnell an Popularität und dies wird teilweise durch sich ändernde Verbrauchergewohnheiten in Bezug auf den Tourismus im Allgemeinen motiviert. Kunden suchen zunehmend nach Self-Service-Methoden und dies macht die Automatisierung von Roboter attraktiv für Hotels, Reisebüros und andere Unternehmen.

In Bezug auf die Bereitstellung eines exzellenten Kundenservices bieten Roboter Gastgewerbeunternehmen mehrere Vorteile. Chatbots können beispielsweise rund um die Uhr zur Verfügung gestellt werden, mit fast sofortigen Reaktionszeiten, die für menschliches Personal praktisch unmöglich wären. Sie können auch verwendet werden, um die Warteschlangengröße zu reduzieren.

8 reale Beispiele für Roboter in der Reisebranche

Acht der bekanntesten Beispiele für Roboter, die in der Reisebranche eingesetzt werden, sind im Folgenden aufgeführt:

1. Ein Hotel mit Roboterpersonal

Eines der spannendsten Beispiele für Roboter in der Tourismus und Reisen Industrie kommt aus Nagasaki in Japan. Hier gilt das Henn-na Hotel als weltweit erstes Hotel mit Roboterpersonal, bei dem Roboter an der Rezeption, als Kundeninformationspunkt und zu Lagerzwecken eingesetzt werden und dabei Sprach-, Gesichtserkennungs- und KI-Technologie nutzen.

 

2. Connie, Hiltons Roboter-Concierge

Hilton hat in Form von Connie, einem künstlich intelligenten Concierge, Robotertechnologie eingesetzt, die in Zusammenarbeit mit IBM entwickelt wurde. Connie kann mit Besuchern interagieren, indem sie Spracherkennungstechnologie verwendet, um auf ihre Anfragen zu antworten. Es lernt auch aus jeder Interaktion, dh je mehr es verwendet wird, desto besser werden seine Reaktionen.

 

3. Travelmate: Ein Roboterkoffer

Zu den bisher innovativsten Einsatzmöglichkeiten von Robotern in der Reisebranche gehört Travelmate, ein Roboterkoffer, der das Reisen stressfrei macht. Der Koffer kann seinem Besitzer autonom folgen, indem er eine Kollisionserkennung nutzt Technologie und 360-Grad-Drehfunktionen, wodurch das Tragen des Koffers entfällt.

 

4. Roboterassistenten für Hotels und Flughäfen

Hotels und Flughäfen setzen Roboterassistenten ein, um die Kundenerfahrung. Touristen können diesen Assistenten Fragen stellen, Informationen abrufen und sie sogar mit wichtigen Aufgaben wie dem Zimmerservice beauftragen. Viele dieser Roboterassistenten sind auch in der Lage, mehrere Sprachen zu verstehen und zu kommunizieren.

 

5. Roboter in Reisebüros

Ein weiterer Bereich, in dem mit Robotern experimentiert wird, sind Reisebüros, insbesondere um Kunden zu Stoßzeiten zu unterhalten. Auf diese Weise können die Roboter wichtige Informationen über das Gesuchte des Kunden sammeln und diese dann an ein Reisebüro zurückgeben, um die Effizienz zu verbessern.

 

6. Chatbots für Flug- oder Hotelbuchungen

Ähnlich wie Online-Buchungen den Tourismus revolutioniert haben, haben Chatbots damit begonnen, dasselbe zu tun. Ein besonders gutes Beispiel dafür ist das SnatchBot Booking Travel Template, das Kunden mithilfe von KI durch den Buchungsprozess führt und dabei intelligente Fragen stellt.

 

7. Sicherheitsroboter für Flughäfen

Da die Flughafensicherheit ständig verbessert werden muss, werden an einigen Standorten Roboter eingesetzt, um das menschliche Sicherheitspersonal zu unterstützen. An einigen Flughäfen werden beispielsweise Knightscope-Roboter eingesetzt, um versteckte Waffen und andere versteckte Gegenstände aufzuspüren, die auf Flügen nicht erlaubt sind.

 

8. Andere Beispiele für Roboter in der Reisebranche

Schließlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Einsatzmöglichkeiten für Roboter in der Reisebranche. Dazu gehören Roboter-Gepäckträger und -Butler, die in der Lage sind, Hotels zu navigieren und wertvolle Dienstleistungen für die Kunden zu erbringen, sowie Roboter, die in der Lage sind, Check-Ins und Check-Outs zu erledigen, was für ein viel schnelleres Erlebnis sorgt.

 

Roboter vs. Menschen: Die Vor- und Nachteile

Während Roboter eindeutig in der Reisebranche verwendet werden können, ist ihr Einsatz für einige umstritten und es gibt Vor- und Nachteile, die Sie beachten sollten. Im Allgemeinen sind Roboter in der Lage, eine höhere Konsistenz und Genauigkeit als Menschen zu liefern und sind oft schneller als Menschen, insbesondere wenn es um Berechnungen geht.

Im Gegensatz zu menschlichen Mitarbeitern wird ein Roboter nie müde, wird sich nie langweilen und braucht keine Motivation. Darüber hinaus muss ein Roboter kein Gehalt zahlen, unterliegt keinem Beschäftigungsreglement und kann 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr ohne Pausen oder Feiertage einsatzbereit sein.

Es gibt jedoch auch Nachteile. Eine übermäßige Abhängigkeit von Robotern könnte zu einem „Automatisierungskrise“, wo Roboter den Menschen ersetzen, was zu einem Mangel an Arbeitsplätzen führt. Roboter können sich auch nicht an unvorhergesehene Ereignisse anpassen, können Fehlfunktionen aufweisen und können hohe Anschaffungskosten sowie längerfristige Wartungskosten verursachen.

Dennoch gibt es einige Situationen, in denen Roboter notwendig sind, und ein großer Pluspunkt für den Einsatz von Robotern ist ihre Fähigkeit, in gefährlichen oder tückischen Umgebungen zu funktionieren, in denen Menschen nicht sicher arbeiten können.

Roboter sind in der Reisebranche in den letzten Jahren alltäglich geworden und bieten einen textbasierten Kundenservice sowie mehr physische Interaktionen. Letztendlich sind die Hauptvorteile ihre Fähigkeit, rund um die Uhr zu arbeiten, ohne Pausen oder Motivation zu benötigen, was eine größere Beständigkeit bietet, als es Menschen möglich wären.

Weitere innovative Technologien im Reisebereich

Da sich die Technologie ständig weiterentwickelt, sollte es nicht überraschen, dass sich auch ihre Anwendungen in der Reisebranche weiterentwickeln. In den folgenden Artikeln haben wir einige weitere innovative Technologien in der heutigen Reise- und Tourismusbranche zusammengestellt.

Weitere Tipps zum Wachstum Ihres Unternehmens

Revfine.com ist eine Wissensplattform für die Hospitality & Travel Branche. Fachleute nutzen unsere Erkenntnisse, Strategien und umsetzbaren Tipps, um sich inspirieren zu lassen, den Umsatz zu optimieren, Prozesse zu innovieren und das Kundenerlebnis zu verbessern. Du findest alles Tipps für die Reisebranche in den Kategorien Marketing & Vertrieb und Technologie & Software.