Hotels, Fluggesellschaften, Autovermietungen und andere in der Reiseindustrie Priorisieren Sie das Kundenerlebnis, da es eines der effektivsten Unterscheidungsmerkmale im Wettbewerb ist. Tatsächlich erzeugen Unternehmen, die in diesem Bereich liefern, eher Kundenbindung und bauen eher einen positiven Ruf auf. In diesem Artikel erfahren Sie über acht der effektivsten Möglichkeiten für die Tourismusbranche, das Erlebnis für die Kunden zu verbessern.

8 Möglichkeiten, Ihr Kundenerlebnis zu verbessern

1. Intelligente Räume

In der Hotelbranche der Reisebranche ist einer der wachsenden Kundenerfahrungstrends der Einsatz von Spracherkennungstechnologie zur Erstellung von "intelligente Zimmer". Im Wesentlichen ermöglichen diese den Gästen, verschiedene Aspekte des Raums durch einfache Sprachbefehle zu steuern, was das Erlebnis angenehmer macht.

Eines der bekanntesten Beispiele dafür ist Alexa für das Gastgewerbe, ein Service von Amazon, der bereits von Marriott genutzt wird. Intelligente Lautsprecher sind in Hotelzimmern enthalten und Gäste können mit den Lautsprechern kommunizieren, um Fragen zu stellen, Informationen zu erhalten und andere Geräte im Zimmer ein- oder auszuschalten.

Möchten Sie lernen, wie Sie ein Hotelzimmer in ein smartes Hotelzimmer verwandeln? Lesen Sie den Artikel „7 Möglichkeiten, ein Hotelzimmer in ein Smart Room zu verwandeln“.

2. Chatbots & Künstliche Intelligenz

Mit modernen Fortschritten in der künstlichen Intelligenz ist es heute für Computersysteme oder Maschinen möglich, Funktionen auszuführen, die traditionell die direkte Beteiligung des Menschen erforderten. Dies kann für Unternehmen aller Art innerhalb der Tourismusbranche von enormem Nutzen sein, da es eine weitaus stärkere Automatisierung ermöglicht.

Ein bedeutendes Beispiel hierfür sind Chatbots, die von Hotels, Reisebüros und Fluggesellschaften für einen 24/7-Kundenservice oder vollautomatisierte Buchungsprozesse. Der Hauptvorteil in Bezug auf das Kundenerlebnis sind schnelle Reaktionszeiten, sodass Kunden auch mitten in der Nacht schnelle Antworten erhalten.

Ausführlichere Informationen und Beispiele zu Anwendungsfällen künstlicher Intelligenz in der Reisebranche finden Sie im Artikel „Wie Künstliche Intelligenz die Reisebranche verändert“.

3. Personalisierungsmarketing

Die grundlegende Prämisse des Personalisierungsmarketings besteht darin, den Benutzern gezieltere Werbeinhalte bereitzustellen. Dies wird normalerweise durch Datensammlung und automatisierte digitale Algorithmen erreicht und ermöglicht die Verteilung von Inhalten an bestimmte Benutzer, die bestimmte Interessen und Surfgewohnheiten haben oder in bestimmte Demografien fallen.

Aus diesem Grund sind Werbeinhalte für Einzelpersonen relevanter und innerhalb der Reisebranche kann dies besonders wichtig sein. Dies kann beispielsweise bedeuten, dass ein Benutzer, der eine bestimmte Hotelwebsite besucht hat, Anzeigen für dieses Hotel auf . sieht sozialen Medien. Es kann Unternehmen jedoch auch ermöglichen, ihre Inhalte auf spezifischere demografische Merkmale auszurichten. Taxiunternehmen könnten beispielsweise auf diejenigen abzielen, die sich innerhalb eines bestimmten Flughafens oder einer bestimmten Stadt befinden.

Ausführlichere Informationen und Beispiele zu Anwendungsfällen von Personalisierungsmarketing in der Reisebranche finden Sie im Artikel „5 Wege, wie Personalisierungsmarketing in der Reisebranche eingesetzt wird“.

4. Virtuelle Realität

In den letzten Jahren hat die Virtual-Reality-Technologie stark zugenommen, und VR-Headsets sind heute ein Mainstream-Konsumprodukt. Dies bietet denjenigen innerhalb der Tourismus Industrie mit einer großen Chance, denn VR hat die Macht, die Umgebung eines Benutzers virtuell zu verändern und ihn effektiv in eine andere Umgebung zu versetzen.

Die Einsatzmöglichkeiten hierfür sind nahezu endlos. Einige Online-Reisebüros nutzen die Technologie, um Kunden zu ermöglichen, Hotelzimmer vor der Buchung zu erleben, während andere Reiseunternehmen virtuelle Erlebnisse entwickelt haben, die es einem Gast ermöglichen, sich ein Bild davon zu machen, wie es sich anfühlt, an einer großen Touristenattraktion zu sein. Andere Beispiele können interaktive virtuelle Karten, VR-Hotelführungen oder 360-Videos ein Resort präsentieren, Kreuzfahrtschiff oder Tourismusziel im Voraus.

Ausführlichere Informationen und Beispiele dazu, wie Ihr Unternehmen von Virtual Reality profitieren kann, finden Sie im Artikel „Wie Virtual Reality die Reisebranche verändert“.

5. Erweiterte Realität

Augmented Reality ist eine ähnliche Technologie wie VR, obwohl sie für den durchschnittlichen Kunden leichter zugänglich ist und nur ein Smartphone und eine entsprechende App benötigt. Anstatt die Umgebung eines Benutzers vollständig zu ersetzen, geht es bei Augmented Reality jedoch darum, reale Umgebungen durch Überlagerungen zu verbessern.

In der Reisebranche kann dies vor allem durch die Bereitstellung zusätzlicher Informationen zur Verbesserung des Kundenerlebnisses genutzt werden. So kann beispielsweise eine Reise-App es Benutzern ermöglichen, ihr Telefon auf eine Sehenswürdigkeit zu richten und mehr darüber zu erfahren, oder ihr Telefon auf ein Restaurant zu richten und Kundenbewertungen und Hygienebewertungen anzuzeigen.

Ausführlichere Informationen und Beispiele, wie Augmented Reality Ihrem Unternehmen zugute kommen kann, finden Sie im Artikel „Wie Augmented Reality die Reisebranche revolutioniert“.

6. Das Internet der Dinge

Internet-Konnektivität innerhalb alltäglicher Geräte, allgemein als . bezeichnet „das Internet der Dinge“, war ein großer Disruptor innerhalb der Reisen und Tourismus Industrie. Unternehmen, die ein besseres Kundenerlebnis bieten möchten, können solche Funktionen nutzen, um den Komfort zu erhöhen, den Komfort zu maximieren und sogar Reparaturen zu vermeiden.

In Hotels können Geräte so konfiguriert werden, dass sie Bedingungen in Echtzeit automatisch erkennen und darauf reagieren, sodass Temperatur und Licht automatisch reguliert werden können. Alle Branchen können Live-Informationen über den Betriebsstatus von Geräten sehen, die schnelle Reparaturen ermöglichen, während das IoT auch standortbasierte Dienste ermöglichen kann.

Erfahren Sie mehr über die 'Internet der Dinge' in der Reisebranche im Artikel „Wie das Internet der Dinge (IoT) der Reisebranche zugute kommen kann“.

7. Roboter

Ein weiterer wichtiger technologischer Trend, der sich in allen Branchen abzeichnet, ist der verstärkte Einsatz von Robotik, die auch die Fähigkeit haben, die Kundenerfahrung. Insbesondere in der Tourismusbranche können sie eine Reihe von Rollen übernehmen, von Sicherheitsrobotern bis hin zu Robotern, die Dienstleistungen in Hotels anbieten.

Japan hat eines der bemerkenswertesten Beispiele für ein robotergestütztes Kundenerlebnis hervorgebracht, wobei das Henn-na Hotel vollständig mit Robotern ausgestattet ist, von Check-in-Robotern bis hin zu Roboter-Gepäckträgern. Für Flughäfen und Fluggesellschaften können Roboter für alles von der Detektion von Waffen bis hin zur Bombenentsorgung eingesetzt werden, um die Sicherheit zu erhöhen. Einige Unternehmen haben sogar Roboter-Reisekoffer hergestellt, die das Tragen von Koffern überflüssig machen.

Detaillierte Informationen und Beispiele zu Roboter-Anwendungsfällen in der Reisebranche finden Sie im Artikel „Roboter in der Reisebranche: 8 Beispiele aus der Praxis“.

8. Benutzergenerierte Inhalte

Schließlich bezieht sich benutzergenerierter Inhalt auf alle Inhalte, die von Benutzern oder Kunden und nicht vom Unternehmen produziert werden. In der Reisebranche sind Bilder, die von Nutzern auf Social-Media-Websites hochgeladen werden, eines der offensichtlichsten Beispiele dafür, und diese können sehr einflussreich sein, da sie oft die Kundenmeinung repräsentieren.

Für diejenigen in der Tourismusbranche besteht der Trick darin, Wege zu finden, um Kunden zu ermöglichen, nutzergenerierte Inhalte zu erstellen, die ihr Erlebnis verbessern und gleichzeitig als positive Mundpropaganda dienen Marketing. Viele Touristenattraktionen erreichen dies zum Beispiel durch gebrandete Fotokabinen, die es Kunden ermöglichen, Momente ihres Besuchs festzuhalten und sie einfach in soziale Medien hochzuladen, komplett mit einem Logo oder einer anderen Form des dezenten Brandings.

Für die Reisebranche ist es wichtig, das Kundenerlebnis zu priorisieren, und die Unternehmen, die sich in diesem Bereich auszeichnen, können oft einen erheblichen Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenten erzielen. Die acht in diesem Artikel aufgeführten Möglichkeiten können Tourismusunternehmen dabei helfen, ein besseres Erlebnis zu bieten und anschließend die Früchte zu ernten.

Weitere Tipps zum Wachstum Ihres Unternehmens

Revfine.com ist eine Wissensplattform für die Hotel- und Reisebranche. Fachleute nutzen unsere Erkenntnisse, Strategien und umsetzbaren Tipps, um sich inspirieren zu lassen, den Umsatz zu optimieren, Prozesse zu innovieren und das Kundenerlebnis zu verbessern. Sie können alle finden Tipps für die Reisebranche in den Kategorien Marketing & Vertrieb, Personal & Karriere und Technologie & Software.

Einen Artikel einreichen