Das smarte Hotelzimmerkonzept ist eines der wichtigsten Technologietrends heute in der Hotellerie auftauchen. Tatsächlich ist die Idee eines intelligenten Hotels für Kunden aus einer ganzen Reihe von Gründen attraktiv, darunter mehr Komfort und Personalisierung. Während jedoch eine wachsende Zahl von Eigentümern bereit ist, die Idee zu übernehmen, sind sich viele nicht sicher, wie sie intelligente Raumtechnologie tatsächlich implementieren sollen.

Um Ihnen zu helfen, finden Sie in diesem Artikel sieben Möglichkeiten, ein Hotelzimmer in ein intelligentes Zimmer zu verwandeln.

Schnellmenü:

Was ist ein Smartroom?

Zunächst ist es wichtig zu klären, was wir unter a . verstehen "intelligentes Hotelzimmer". Im Wesentlichen bezieht sich dies auf einen Raum, der die Internet der Dinge, die alltägliche Geräte mit Internet-Konnektivität ausstatten. Dadurch haben dann mehrere Geräte und Objekte im Raum die Möglichkeit, digitale Informationen zu senden und zu empfangen.

Geräte, die mit dieser Fähigkeit ausgestattet sind, werden oft als 'Clever' Geräte und ihre Vorteile sind zahlreich. Zu den Konzepten, die oft mit intelligenter Raumtechnik in Verbindung gebracht werden, gehören Sprachsteuerung, Automatisierung, Energieeffizienz und verbesserte Reaktionsfähigkeit. Die Zimmertechnologie kann möglicherweise auch mit den persönlichen Smartphones der Gäste interagieren.

Warum werden intelligente Hotelzimmer wichtig?

Smarte Hoteltechnik wird zu einem immer wichtigeren Konzept, da es das Kundenerlebnis erheblich verbessern kann. Eine smarte Raumsteuerung ermöglicht es den Gästen beispielsweise, ihr Zimmer in Bezug auf Temperatur, Beleuchtung und Klimatisierung genau so zu gestalten, wie sie es sich wünschen, ohne einzelne Geräte manuell anpassen zu müssen.

In ähnlicher Weise a intelligentes Hotel könnte Unterhaltungsgeräte anbieten, die über Sprachbefehle gesteuert werden können, oder es ermöglicht, Dinge wie den Zimmerservice zu bestellen, ohne mit einem anderen Menschen sprechen zu müssen. Diese Dinge tragen alle zum Gesamtbild bei Bequemlichkeit, die mit dem Aufenthalt in einem Hotel verbunden ist, kann die Wahrnehmung des Gastes von seinem Aufenthalt verbessern, seinen Aufenthalt unvergesslicher machen und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass er in Zukunft wiederkommt.

Da intelligente Hotelzimmer immer noch einen Neuheitsfaktor haben, können sie außerdem die Nachfrage verbessern und es Hotels letztendlich ermöglichen, die Zimmerpreise zu erhöhen und den Umsatz optimieren sie generieren aus Gästen. Während der Umstellungsprozess wahrscheinlich erhebliche Investitionen erfordern wird, können intelligente Hotelzimmer Hotels Geld sparen.

7 Möglichkeiten, Hotelzimmer in Smart Rooms zu verwandeln?

1. Intelligente Raumsteuerung

Eine der gängigsten Methoden, um Hotels zu intelligenten Zimmern zu machen, besteht darin, personalisierte Raumsteuerungen hinzuzufügen. Durch die IoT-Technologie können beispielsweise Licht, Heizung, Klimaanlage und sogar Vorhänge von einem zentralen Ort aus wie einem Smartphone, Smart Speaker, Smart Hub oder Tablet gesteuert werden.

Marken wie Hilton haben das bereits eingeführt smarte Hotellösungen, sodass ihre Gäste die Thermostate in ihren Zimmern über ihr Smartphone steuern können. Andere Hotels sind noch weiter gegangen und ermöglichen es den Gästen, die gewünschten Bedingungen in ihrem Zimmer über ihr Telefon einzustellen, wobei die Geräte das Zimmer automatisch auf diese Weise regulieren. Inzwischen wird auch die sprachgesteuerte Beleuchtung dank Geräten wie Amazon Echo immer weiter verbreitet.

2. Sprachgesteuerte Unterhaltung

Intelligente Lautsprecher und Smart Hubs können auch mit Unterhaltungsgeräten in einem intelligenten Hotelzimmer verbunden werden, sodass diese Geräte über Spracherkennung gesteuert werden können. So können Gäste einfache Sprachbefehle erteilen, um den Fernseher von überall im Raum ein- oder auszuschalten oder den Kanal zu wechseln.

Hotels können mit diesem Konzept jedoch noch weiter gehen und Benutzern die Möglichkeit geben, komplexere Befehle zu erteilen, z. Letztendlich trägt dies zu einem komfortableren Erlebnis bei, da Geräte von überall im Raum verwendet werden können.

3. Schnellerer Gästeservice

Ein wesentlicher Vorteil des Internets der Dinge in einem intelligentes Hotel ist die Möglichkeit, Geräte mit Hoteldiensten zu verbinden. Entscheidend ist, dass diese Dienstleistungen von traditionellen Gästeservices, wie Essens- oder Getränkebestellungen durch den Zimmerservice, bis hin zu Dingen wie der Buchung einer Massagesitzung oder einem Trainingskurs im hoteleigenen Fitnessstudio reichen können.

Ein intelligentes Hotelzimmer kann einen sprachaktivierten Smart Hub enthalten oder Gästen sogar den Zugriff auf eine App über den Fernseher oder über ein Tablet ermöglichen. Auf diese Weise können Kunden den Zimmerservice per Mausklick auf einen Touchscreen bestellen oder Spa-Sitzungen durch einfache Sprachbefehle an den Smart Hub buchen.

4. Nachhaltige Hotelzimmer

Kunden beschäftigen sich zunehmend mit Konzepten wie Nachhaltigkeit und viele sind bereit, für umweltfreundliche Marken mehr Geld auszugeben. Inzwischen, Hotel Management sollte sich auch mit Nachhaltigkeit befassen, denn Möglichkeiten, Energiekosten einzusparen, bedeuten Möglichkeiten zur Verbesserung des Gesamtgeschäftsergebnisses.

IoT-Technologie kann dabei durch automatisiertes Energiesparen helfen. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass ein Raum automatisch die Helligkeit eines Raums erkennt und dann die Helligkeit der Glühbirnen stufenlos reduziert oder erhöht; oder dass die Heizung automatisch an die Raumtemperatur angepasst wird, um Geld zu sparen.

5. Interaktive Karten

Eine der interessantesten und einzigartigsten Möglichkeiten, mit denen Hotelketten ein Standard-Hotelzimmer in ein intelligentes Zimmer verwandeln, ist die Verwendung interaktiver Wandkarten. Tatsächlich bietet die Internetkonnektivität die Möglichkeit, Karten zu implementieren, die Echtzeitinformationen wie Restaurantöffnungszeiten und Online-Bewertungen liefern können.

Das Hub Hotel von Premier Inn hat dieses Konzept noch einen Schritt weitergeführt und es mit Augmented-Reality-Technologie kombiniert. Durch das Herunterladen einer App und das Zeigen des Smartphones auf eine der Wandkarten können die Gäste weitere Informationen zu einigen der lokalen Sehenswürdigkeiten und Sehenswürdigkeiten anzeigen, was die Kernfunktion der Karte erweitert.

6. Datengesteuerte Standardoptionen

Eine der Herausforderungen im Zusammenhang mit intelligenter Raumtechnologie besteht darin, die Privatsphäre der Benutzer zu wahren und die Datenerfassung mit der richtigen Sorgfalt durchzuführen. Dennoch können einige Benutzerdaten gesammelt und verwendet werden, ohne die Privatsphäre von Personen zu beeinträchtigen, und ein Beispiel hierfür sind grundlegende Informationen zur Gerätenutzung.

Um diesen Punkt zu veranschaulichen, könnte ein Hotel Daten über den beliebtesten Radiosender sammeln, der über die bereitgestellten intelligenten Lautsprecher gehört wird. Auf diese Weise können sie eine datengesteuerte, evidenzbasierte Entscheidung darüber treffen, welcher Radiosender als Standardoption festgelegt werden soll, was zukünftigen Gästen möglicherweise Zeit und Mühe spart.

7. Personalisierte Unterhaltung

Schließlich kann ein Hotelzimmer auch durch personalisierte Unterhaltung in ein smartes Zimmer verwandelt werden Optionen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Möglichkeiten, Hotelgästen die Nutzung eigener Konten bei Online-Diensten von Drittanbietern wie Netflix, Amazon Prime, Spotify und Apple Music zu ermöglichen.

Amazon hat vor kurzem seine Alexa für das Gastgewerbe Produkt, das Hotels die einfache Implementierung einer intelligenten Sprachsteuerung durch eine modifizierte Version seiner Echo-Lautsprecher ermöglicht. Darin soll Unterhaltung integriert werden, sodass Gäste ihr eigenes Amazon-Konto mit dem Gerät verknüpfen und auf ihre Hörbücher und Musik zugreifen können.

Intelligentes Hotelzimmer; Was sind die Vorteile für Hotelbesitzer und Gäste?

Im Artikel „Smart Hotelzimmer; Was sind die Vorteile für Hotelbesitzer und Gäste?“ Sie erfahren mehr darüber, wie intelligente Hotelsysteme können Hotelbesitzer und Gäste gleichermaßen profitieren.

Video: Beispiel für ein smartes Hotelzimmer

Video: Smartes Hotelzimmer – Las Vegas Hotels gehen auf High Tech

Letztendlich hat sich die intelligente Raumtechnologie aufgrund ihrer doppelten Fähigkeit zur Verbesserung der Kundenerfahrung und Hotelbesitzern Geld sparen. Die sieben in diesem Artikel aufgeführten Methoden bieten einige der besten Möglichkeiten für Hotelunternehmen, ihre Standard-Hotelzimmer im kommenden Jahr in intelligente Zimmer umzuwandeln.

Weitere Tipps zum Wachstum Ihres Unternehmens

Revfine.com ist eine Wissensplattform für die Hotel- und Reisebranche. Fachleute nutzen unsere Erkenntnisse, Strategien und umsetzbaren Tipps, um sich inspirieren zu lassen, den Umsatz zu optimieren, Prozesse zu innovieren und das Kundenerlebnis zu verbessern. Sie können alle finden Hotel- und Hospitality-Tipps in den Kategorien Revenue Management, Marketing & Vertrieb, Hotelbetrieb, Personal & Karriere, Technologie und Software.

Einen Artikel einreichen