Einer der wichtigsten neuen Trends für die Hotellerie ist das Internet der Dinge, kurz IoT. Daher ist es für Hotelbesitzer, Manager und andere Führungskräfte wichtig, das Beste daraus zu machen, aber viele Menschen haben immer noch Schwierigkeiten, vollständig zu verstehen, was es ist und wie es helfen kann. In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber, was das Internet der Dinge ist und wie es dem Gastgewerbe zugute kommen kann.

Was ist das Internet der Dinge (IoT)?

Das Internet der Dinge (IoT) ist der Ausdruck, der verwendet wird, um sich auf die Einbeziehung von Internetkonnektivität in alltägliche Geräte und Geräte zu beziehen, die normalerweise nicht über solche Fähigkeiten verfügen. Beispiele für diese Geräte können von Thermostaten und Energiezählern bis hin zu Fahrzeugen und großen Maschinen reichen.

Im Wesentlichen kann es diese Geräte oder Geräte in 'Clever' Objekte, die sowohl Daten senden als auch empfangen und miteinander kommunizieren können. Dies kann die Datenerfassung verbessern, den Automatisierungsgrad erhöhen und die Steuerung oder Überwachung mehrerer Geräte von einem zentralen Ort aus, z. B. einem Telefon oder Tablet, ermöglichen.

Video: Was ist das Internet der Dinge?

 

Wie kann die Hotellerie vom IoT profitieren?

Viele in der Hotellerie haben die Internet der Dinge in ihr Geschäft, weil die Technologie bietet eine Reihe von entscheidenden Vorteilen, die insbesondere für Hotels relevant sind. Diese Vorteile reichen von der Möglichkeit, Energiekosten zu sparen, bis hin zu einem besseren Kundenerlebnis.

In Bezug auf letzteres ermöglicht die IoT-Technologie Hotelbesitzern, die Bedingungen in ihrem Hotel zu optimieren, den Gästen ein persönlicheres Erlebnis zu bieten und Wartezeiten zu reduzieren. In Bezug auf den Betrieb können die Automatisierungs- und Echtzeitdaten Unternehmen helfen, Probleme früher zu erkennen und sogar zu verhindern, dass einige Probleme jemals auftreten.

5 Beispiele für das IoT in der Hotellerie

1. Hyperpersonalisierte Hotelzimmer

Bisher ist die Hauptnutzung des Internets der Dinge innerhalb der Krankenhausverwaltung hat sich auf Hyperpersonalisierung konzentriert. Hilton und Marriott haben beispielsweise mit leicht unterschiedlichen Interpretationen der 'verbundenes Zimmer' Konzept, bei dem die Benutzer viele Funktionen des Raums über ihr Mobiltelefon oder ein mitgeliefertes Tablet steuern können.

So können die Gäste Heizung, Lüftung und Klimaanlage von einem Ort aus steuern oder auch nur eine Temperatur vorgeben und die verschiedenen Geräte den Raum automatisch auf diese Temperatur regeln lassen. Es ermöglicht ihnen in der Regel auch, den Fernseher zu steuern, während einige Geräte sie möglicherweise sogar mit Namen begrüßen.

2. Standortbezogene Informationen

Bluetooth, GPS und Beacon Technologie haben alle neue Möglichkeiten in der Bereitstellung von standortbezogenen Informationen eröffnet, die von Unternehmen im Hotel genutzt werden können und Gastgewerbe um Nachrichten an Kunden genau zu dem Zeitpunkt zu senden, an dem sie für den Empfänger am relevantesten sind.

Das kann zum Beispiel bedeuten, SMS-Nachrichten über Menüpunkte im Restaurant zu versenden, wenn Gäste in der Nähe sind, oder Werbung für Fitnessstudios, wenn sie sich in der Nähe des Fitnessstudios aufhalten. Dies kann auch bedeuten, dass Sie aktuelle Informationen über lokale Verkehrsverbindungen oder Sehenswürdigkeiten in der Nähe senden. Unternehmen können auch Standortdaten verwenden, um den Personalbestand zu optimieren.

3. Vorausschauende Reparaturen und Wartung

Eine weitere potenzielle Nutzung des Internets der Dinge innerhalb der Hotelbranche beinhaltet die Bereitstellung von sekundengenauen Informationen über den Betriebsstatus verschiedener Geräte und Geräte für das Hotelpersonal und die Warnung vor Warnzeichen, die auf eine Verschlechterung oder ungewöhnliche Leistung hinweisen könnten.

Dies hat vor allem den Vorteil, dass Reparaturen oder Austausche durchgeführt werden können, bevor das Gerät oder Gerät vollständig ausfällt. Dies kann bei wichtigen Geräten, auf die das Hotel nicht verzichten kann, von unschätzbarem Wert sein und können Reparaturen vor einem größeren Funktionsverlust ermöglichen.

4. Elektronische Schlüsselkarten

Traditionell verlassen sich Hotels auf physische Schlüsselkarten oder sogar echte Schlüssel, um Hotelzimmer zu entsperren, aber das IoT eröffnet neue Möglichkeiten in Bezug auf den Versand Digital oder elektronische Schlüsselkarten direkt auf das Mobiltelefon der Gäste. Dieser kann dann mit dem Schloss an der Tür kommunizieren, es entriegeln und einen separaten Schlüssel überflüssig machen.

Das Potenzial dieser Technologie geht noch viel weiter. Hotels könnten Internet-Kommunikationstechnologie verwenden, um den elektronischen Schlüssel eine Stunde vor der Check-in-Zeit automatisch an das Telefon eines Gastes zu senden, die Tür mit dem Check-in-Schalter zu synchronisieren und es Gästen zu ermöglichen, den Check-in-Schalter vollständig zu umgehen und geradeaus zu gehen in ihr Zimmer.

5. Sprachgesteuerter Kundenservice

Schließlich gehören Hotelunternehmen wie Best Western, Marriott und Wynn zu den ersten Anwendern des sprachgesteuerten Kundenservices, und dieser Bereich wird wahrscheinlich in den nächsten fünf Jahren erheblich expandieren, da Produkte wie Amazon Echo in der häuslichen Umgebung immer mehr verbreitet werden.

In Bezug auf die Vorteile für die Hotellerie besteht der wichtigste Weg darin, ein hervorragendes Kundenerlebnis zu bieten. Zum Beispiel, sprachgesteuert Zimmerassistenten können es Kunden ermöglichen, Zimmerservice anzufordern, einen Tisch im Hotelrestaurant zu reservieren oder Spa-Sitzungen zu buchen, indem sie einfach mit einem Gerät in ihrem Zimmer sprechen.

Das Internet der Dinge wird bereits in der Hotellerie eingesetzt und das zukünftige Potenzial für Hotelbesitzer macht es wichtig, es zu verstehen und zu nutzen. Insbesondere kann es helfen, Prozesse zu automatisieren, die Kundenerfahrung und helfen Gastgewerbeunternehmen, Geld für Energiekosten und Wartung zu sparen.

Mehr digitale Trends

Da sich die digitale Technologie ständig weiterentwickelt, sollte es nicht überraschen, dass sich auch ihre Anwendungen in der Reise- und Gastgewerbebranche weiterentwickeln. In den folgenden Artikeln haben wir die innovativsten zusammengestellt digitale Trends im Gastgewerbe.

Weitere Tipps zum Wachstum Ihres Unternehmens

Revfine.com ist eine Wissensplattform für die Hotel- und Reisebranche. Fachleute nutzen unsere Erkenntnisse, Strategien und umsetzbaren Tipps, um sich inspirieren zu lassen, den Umsatz zu optimieren, Prozesse zu innovieren und das Kundenerlebnis zu verbessern. Sie können alle finden Hotel- und Hospitality-Tipps in den Kategorien Revenue Management, Marketing & Vertrieb, Hotelbetrieb, Personal & Karriere, Technologie und Software.

Einen Artikel einreichen